Samstag, 28. Februar 2015

LilaLauneLacke - on shopping

Für die LilaLauneLacke habe ich heute einen hellen Fliederton rausgesucht:
Kaleidoscope - on shopping 

Der leider ziemlich sheere Lack ist mit kleinen und größeren weißen Flakes durchzogen.
Ich musste ganze vier Schichten lackieren, was den Effekt mit den Flakes meiner Meinung nach ordentlich mindert. Beim nächsten Mal wird der Lack auf jeden Fall mit einer Fliederfarbenen Base lackiert! Klar, dass es auf Grund der vielen Schicht auch ellenlang dauerte bis die ganze Sache mal trocken war.


Die Farbe finde ich aber ansonsten wirklich hübsch. Ich mag ja solche Pastelltöne richtig gerne.
Man bekommt beim lackieren auch eigentlich genug der Flakes an den Pinsel, dass sie aber dennoch so schlecht auf den Nägeln erkennbar sind, liegt wie gesagt aber einfach an den vielen Lackschichten.
Die Konsistenz des Lacks ist ok, der Pinsel eher schmal, aber dennoch annehmbar.



Habt einen schönen Samstag, 
eure Steffi



Freitag, 27. Februar 2015

Blue Friday- BeYu- Fairy Blue

Bei dem Lack, den ich heute zeige, habe ich lange überlegt ob ich nun am Blue Friday oder bei den LilaLauneLacken am Samstag zeigen soll. Er hat halt von beiden Farben etwas. Da der Lack für mich aber als Basisfarbe eher blau ist und auch blau im Namen trägt habe ich mich für den Blue Friday entschieden. 
Der BeYu- Fairy Blue ist ein wunderschöner, changierender Lack, der eben diese blaue Basisfarbe enthält und je nach Lichteinfall herrlich von Türkis bis Violett changiert.
Ich finde die Farbe richtig schön und frühlingshaft. So zart und schimmernd.
Den Namen " Fairy" finde ich daher auch sehr passend. 



Lackiert habe ich drei Schichten ohne Überlack.




Gestempelt habe ich dann auch mal wieder. Zuerst war ich mit dem Ergebnis aber gar nicht zufrieden, weil die Blumen nicht gleichmäßig mit Lack ausgefüllt sind.
Beim zweiten Blick fand ich das dann aber gar nicht mal so schlecht, so dass das Stamping auf den Nägeln bleiben und auch gezeigt werden darf. Ich sag jetzt einfach das gehört so und sollte so sein :)
Glänzend und...

...mattiert. Ich könnte gar nicht sagen was mir besser gefällt.


Neben dem Fairy Blue habe ich mundo de unas stamping polish in navy und eine kleine Stamping Palette vom Born Pretty Store verwendet.


Kommt gut ins Wochenende, 
eure Steffi








Donnerstag, 26. Februar 2015

RUMS - und wieder eine Tasche für mich

Mittlerweile habt ihr meinen Hang zum Maritimen und zu Taschen jeder Art sicher schon mitbekommen. 
Und auch heute möchte ich euch wieder etwas aus dieser Kategorie zeigen. Ich habe mein Nähmaschinchen nämlich wieder ein bisschen schnurren lassen und mir eine neue Handtasche genäht. 
Ist ja nicht so, als ob ich keine Taschen hätte....;-)
Handtaschen sind wohl, neben den Nagellacken, meine zweite kleine "Sucht".
Ich habe einfach schon immer gerne Handtaschen gekauft. Seit dem ich mit dem Nähen angefangen habe, sind die gekauften Taschen zwar weniger geworden, dafür kamen mehr und mehr selbst genähte hinzu. 
Es ist aber auch so verführerisch...da sieht man einen tollen Schnitt, dort verliebt man sich in einen schönen Stoff und ...ZACK... ist die nächste Tasche in Arbeit.
Und es macht einen ja auch etwas stolz, wenn man sein genähtes Werk dann ausführen kann und vielleicht sogar noch Komplimente dafür bekommt. Ich denke die Hobbynäherinnen wissen was ich meine :)
Nun aber zur Tasche, die ich heute auch bei RUMS (Rund ums Weib am Donnerstag) zeigen mag:

Ich habe den Schnitt KIRA verwendet, ein freebook von erdbaerchi, welches ihr euch hier herunterladen könnt.
Für den größten Stoffanteil habe ich eine alte Jeans von meinem Mann verwendet. Wenn er Klamotten aussortiert schau ich immer genau hin, o ich nicht aus dem ein oder anderen Teil etwas Schönes machen kann. Man schmeißt ja eh zu viel weg.


Das Webband und das blau-weiße Streifenband habe ich über alles-für-selbermacher bestellt.
Das Streifenband ist eigentlich ein Schrägband, ich finde man kann es aber auch so als Dekoband gut nutzen.

äusseres Reißverschlußfach

Blick in die Tasche mir innerem Reißverschlußfach

 Der Trageriemen der Tasche ist verstellbar, so dass ich entweder einfach über die Schulter oder aber auch cross-body tragen kann.



Jetzt wird es Zeit, dass wir wieder ans Meer kommen und ich meine maritime Kira standesgemäß ausführen kann:)

Habt einen schönen Tag, 
eure Steffi





Dienstag, 24. Februar 2015

essence - the nudes - crunchy cake

Nude ist im Moment auch auf den Nägeln ein Trend. Auch von essence gibt es seit kurzem einige Nude-Lacke von denen einer auch bei mir eingezogen ist:
                                                   
essence the nudes - 08 crunchy cake 

Die Farbe ich als Taupe bezeichnen. Im Fläschchen erkennt man feinste kleine blau-violette Flimmerteilchen, die auf dem Nagel aber leider nicht mehr erkennbar sind. Schade, denn das wäre sicher ein hübscher Effekt gewesen.



Der Lack hat eine angenehme Konsistent, der Pinsel ist gut in der Handhabung und auch die Trockungszeit ist angemessen. Gibt also nichts zu meckern. Auch wenn der Lack ziemlich gut deckt, empfehle ich zwei Schichten für ein gleichmäßigen Farbauftrag.


Ich habe das ganze noch mit waterdecals Federn aufgehübscht und mattiert.
Benutzt habe ich einen mattierenden Top Coat von agnes b. den ich schon ewig und drei Tage besitze und auch nicht mehr erhältlich ist. 

So in matt gefällt mir der Lack auch ziemlich gut.

Was meint ihr?
Eure Steffi






Montag, 23. Februar 2015

Topper Time! - Rock Chic

Wie ich schon am Mittwoch feststellte, besitze ich ziemlich viele Topper, die ich bisher noch nicht ein einziges Mal aufgetragen habe.
Ich muss ehrlich zugeben, dass die oft nicht ganz leichte Entfernung eines solchen Lackes nicht ganz unschuldig daran ist. Auch wenn sich Glitzer und Co. mit der Alufolien-Methode einigermaßen gut entfernen lassen, so ist dies doch um einiges mühsamer als die Entfernung eines einfachen Farblacks. Dadurch entscheide ich mich eben doch nicht selten gegen einen Topper und für einen Solo-Lack, ein Stamping usw.
Heute gibt es aber wieder einen Topper zu sehen, den ich auch gerne bei der Topper Time von Jenny (Plenty of Colors) verlinken möchte.

Zunächst habe ich aber einen tollen pinken Lack als Base aufgetragen:
Sally Hansen Hard as Nails Xtreme wear - twisted pink.

Genau die richtige Farbe an einem so grauen und verregneten Montag wie heute.
Der Lack hat einen Leichten Gold -Schimmer, der sich aber unheimlich schwer einfangen lässt.

Darüber habe ich den Sally Hansen Hard as Nails Xtreme Wear- Rock Chic lackiert.


Der Topper hat eine klare Base, in der dünne rote, blaue und grüne Stäbchen schwimmen.


Ich fand den Lack ziemlich flüssig und für meinen Geschmack bekommt man auch zu weniges der kleinen glitzernden Stäbchen auf den Pinsel und somit auf den Nagel. Ich habe zwei Schichten aufgetragen.


Auf den Bildern (egal ob mit Blitz oder ohne) geht der Topper leider etwas unter. In real ist er definitiv besser auf den Nägeln zu erkennen.

Alles in allem gefällt mir der Topper ganz gut, auch wenn ich eigentlich nicht so ein Fan von Stäbchen-Glitzer bin.

Habt einen guten Wochenstart, 
eure Steffi







Samstag, 21. Februar 2015

LilaLauneLacke - Happy new yeah!

Vor ein paar Wochen feierten Shirley, Susi und Steffi drei Wochen lang das einjährige Bestehen der LilaLauneLacke. Bei dieser Gelegenheit verlosten die drei unter allen LilaLauneLacke- Teilnehmern jeder ein kleines LilaLaunePaket. 
Ich konnte mit meiner Teilnahme vom 24.01.(klick) Shirley begeistern und habe ihr Überraschungspaket gewonnen. Das freut mich natürlich riesig. 
Vorgestern war es dann auch soweit und ich erhielt das süße Päckchen von der lieben Shirley.
Schaut mal was alles tolles drin war:
Natürlich alles in LILA :)
Die p2 Winter who cares Handcreme...duftet herrlich nach Vanille,
Nagelsticker von RdeLYoung, essie - lilacism (ich liebe diesen Farbton!)
und zwei Lacke aus der Manhattan Midnight @ Times Square LE, nämlich keep calm sparkle on und happy new yeah!

Wirklich ein ganz toller Gewinn über den ich mich riesig gefreut habe, also nochmal DANKE!!!! :)

Na und da bietet es sich für heute doch auch geradezu an, einen der Lacke gleich  für die LilaLauneLacke zu lackieren.
Meine Wahl fiel auf den Manhattan - happy new yeah!

Ein ganz toller pflaumiger Glitzerlack, der super deckt und neben silbernen Glimmer auch kleine blaue Glitzerpartikelchen enthält.
Bei bessseren Lichtverhältnissen ist der Lack sicher noch schöner. Muss ihn also unbedingt mal bei schönem Sonnenwetter auftragen.





Wie gefällt euch denn der Lack?

Genießt euer Wochenende, 
eure Steffi


Mittwoch, 18. Februar 2015

Lacke in Farbe...und bunt! - beige

Da ist der Mittwoch auch schon wieder und somit ist es Zeit für eine neue Farbe bei
Beige hat die liebe Lena für heute ausgesucht.
Gar nicht mal die schlechteste Farbe, wie ich finde. 
Und obwohl mir die Farbe zusagt und Nude im Moment ja auch ziemlich angesagt ist, ist die Auswahl der Lacke, die ich in der Nuance besitze eher begrenzt.
Meine Wahl fiel dann auf einen recht hellen Vertreter der Farbe Beige:
Rival de Loop - Jolie Beige


Einer von vier Duftlacken, die es im letzten Sommer im Rahmen der Jolie Fleur LE gab.
Dieser hier soll nach Pfirsich riechen.
Und tatsächlich erschnüffelt man nachdem der Lack getrocknet ist einen zarten, süßlich fruchtigen Duft. Man muss dazu aber wirklich nah mit dem Näschen an die Nägel und ich kann auch keinen konkreten Pfirsichduft ausmachen. Duft ja, Pfirsich naja.
Aber es geht ja auch eigentlich weniger um den Duft als um den Lack. Dieser gefällt mir ganz gut. Schlicht und dezent, aber chic.
Er lässt sich gut lackieren, trocknet in einer angemessenen Zeit, benötigt aber drei Schichten um gut zu decken.
Das Finish ist schön cremig und hat auch ohne top coat einen schönen Glanz.


Beim Raussuchen des Lacks ist mir aufgefallen, dass ich ziemlich viele bisher unbenutzte Topper habe. Das muss sich natürlich ändern, also habe ich auf den Jolie Beige noch eine ordentliche Portion Bling-Bling gepackt.

Benutzt habe ich den Sally Hansen - Crown Jewels. 
Der Glitzer-Topper mit klarer Base enthält neben vielen goldenen Flakes auch welche die wunderschön holografisch in allen Farben des Regenbogens glitzern.



Wie gefällt euch denn die Farbe? Besser mit oder ohne Topper?

Eure Steffi








Dienstag, 17. Februar 2015

Creadienstag - DIY "Kabelgedöns-Retter"

Habt ihr auch so viele Ladekabel bei euch rum fliegen?
Tablet, Handy, Kamera &Co. sie alle verlangen ein spezielles Kabel, welche bei mir in einer kleinen "Kabelbox" aufbewahrt werden.
Was mich dabei aber immer ärgert ist das "Kabelgedöns".


Um dem Abhilfe zu schaffen habe ich zum heutigen Creadienstag einfache Ordungshilfen genäht. Ich weiß gar nicht ob es für solcher Teile eine korrekte Bezeichnung gibt, weshalb sie bei mir nun einfach "Kabelgedöns-Retter" heißen.


Sie sind wirklich ganz fix und einfach genäht. 
Ihr braucht:
-Pappe, Stifte, Lineal
- Stoff (-Reste) 
- Kam-Snaps
-passendes Garn
und natürlich eine Nähmaschine :)



Ich finde es ganz hübsch, wenn Vorder- und Rückseite aus verschiedenen Stoffen bestehen, ihr könnt aber natürlich auch für beide Seiten den gleichen Stoff verwenden.

Zunächst habe ich mir aus Pappe eine Schablone in Rautenform angefertigt. Ihr könnt aber auch eine rechteckige oder ovale Form wählen, ganz wie es euch gefällt.
Die Größe könnt ihr ebenfalls variieren, je nach Kabellänge und -dicke.


Nun wird die Raute auf den Stoff übertragen und ausgeschnitten.


Die Stoffteile rechts auf rechts aufeinander legen, feststecken und rundherum bis auf eine Wendeöffnung von ca. 3-4cm zusammen nähen.



An den Ecken die Nahtzugabe zurück schneiden, so lassen sich die Ecken gleich besser ausformen.


Durch die Wendeöffnung wenden und die Ränder und Ecken gut ausformen. 
Ich benutzte hierzu immer eine dicke Stricknadel.
Nun wird das ganze noch knappkantig absteppen, dabei wird auch die Wendeöffnung geschlossen.



An die spitzen Ecken werden nun noch die Kam-Snaps angebracht ...fertig!


Schaut doch schon etwas ordentlicher aus, oder?