Sonntag, 8. Februar 2015

OPI - Fifty Shades of Grey

Ich behaupte mal ein Großteil der Damenwelt hat sie gelesen: die Fifty Shades of Grey Bücher.
Ich auch, muss aber sagen, dass sie mich nicht so vom Hocker gerissen haben.
Eine nette, wenn auch manchmal etwas schwache Geschichte, die selbst im englischen Original nicht allzu anspruchsvoll zu lesen war. 
Wie es meist bei erfolgreichen Romanen der Fall ist, und erfolgreich ist die Trilogie ohne Frage, wurde auch diese Geschichte nun verfilmt und läuft ab nächsten Donnerstag nun auch in den deutschen Kinos.
Und wie schon bei vielen Verfilmungen zuvor, schaue ich mir die Filme, dessen literarische Vorlage ich gelesen habe unheimlich gerne an. Unabhängig davon wie sehr mich das Buch nun begeistert hat oder nicht. Ich finde es einfach spannend zu sehen, wie die Handlung, die Figuren und die Orte filmerisch umgesetzt wurden und wie sie sich von dem, was das Buch in meiner Fantasie hat erscheinen lassen, unterschieden.
Also werde auch ich wohl in den nächsten Wochen ins Kino gehen und mir Shades of Grey ansehen.
Nun aber genug von Büchern und Kino, denn eigentlich möchte ich euch die Nagellacke zeigen, die OPI pünktlich zum Filmstart raus gebracht hat.

Die OPI - fifty shades of grey Kollektion besteht aus 6 Lacken, wobei es sich um vier Cremelacke, einen metallischen Lack und einen Glitzerlack handelt.
Alle Lacke sind sowohl einzeln in Originalgröße, als auch als Mini-Lacke im Set erhältlich.
Ich finde die limitierte Kollektion und die Farben absolut gelungen und das Thema sehr gut umgesetzt.

My silk tie (1) ist ein metallisch silberner Lack. Gefällt mir gut, aber nicht unbedingt um damit alle Nägel zu lackieren, für mich ein guter Lack für einen Akzentnagel.
Der dunkelste der drei Grautöne ist der Dark Side of the Mood (2). Ein cremiges sehr dunkles grau. Finde ich richtig toll (wohl mein liebster Lack von diesen hier) und eine tolle Alternative zu schwarz.
Romantically Involved (3) sticht farblich klar aus den anderen Lacken heraus. Ein tolles, weibliches und sündiges Rot. Verbinde ich in diesem Zusammenhang irgendwie gleich mit Ana.
Der mittlere, cremige Grauton, Embrace the Gray (4), ist etwa eine Mischung aus den anderen beiden grauen Lacken und begeistert mich ebenfalls sehr.
Ein bisschen Glitzer gibt es auch: Shine for me (5) ist ein Glitzerlack mit sehr feinen silbernen und blauen Partikeln.
Der hellste Ton ist das sehr helle, cremige grau des Cement the Deal (6).
Alle Lacke (abgesehen von dem Glitzerlack) decken in zwei Schichte und lassen sich gut auftragen.

Die vier Cremelacke habe ich auch gleich mal auf den Nägeln geswatched.

Um alle sechs Lacke einmal lackiert zu haben, habe ich den Shine for Me einmal über den mittelgrauen Lack lackiert und mit dem My Silk Tie habe ich, ganz zum Namen passend, versucht (!) eine kleine Krawatte auf den roten Lack zu malen. 
Ok, man braucht viel Phantasie um sie zu erkennen, ich gebe es ja zu...meine freehand Künste sind und bleiben einfach bescheiden.


Bei Dark Side of the Mood überlege ich ihn mir noch in groß zu holen, weil er mir wirklich richtig gut gefällt.
Habt ihr einen Favoriten? 
Habt ihr die Bücher gelesen und geht es bald auch ins Kino?

Genießt den Sonntag, 
eure Steffi



1 Kommentar:

  1. Die Lacke sehen richtig schön aus! Am besten gefällt mir Cement the deal.
    Dark Side sieht einem Nagellack den ich habe extrem Ähnlich! Es ist ein kleiner von basic, echt schade, dass man ihn nicht mehr kaufen kann :/

    Ich denke schon das ich mir den Film anschauen werde, ich denke das es bald mehr was besonderes ist wenn man es nicht tut :D

    Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen