Dienstag, 31. März 2015

New in im März

Auch in diesem Monat gab es wieder einige Neuzugänge in meiner Nagellacksammlung, die ich euch gerne zeigen mag.

essence-  live, laugh&party
essie - island hoping
alle drei von Müller

p2 just dream like
die genauen Namen, sowie Swatches findet ihr hier.

p2 metal reflections- pink electro
p2 crisp+color -violet grace

essence love&sound blue-chella
essence love&sound feel the vibe


misslyn smoothie kiwi bomb
missyln smoothie yummy cherry

douglas
 james jean
spectral pink
spectral green
spectral violet

ANNY - bunny suit

Von einer Freundin bekam ich diese beiden Lacke von Emmi Nails geschenkt.
Leider haben sie wohl keine Namen , sondern nur die Nummern No .15 und
No. 16


Samstag, 28. März 2015

LilaLauneLacke - Spectral Violet

Als ich diesen duochromen violetten Lack bei Douglas sah, war gleich klar, dass er mit muss.
Und auch auf den Nägeln gefällt mir Spectral Violet der Douglas Eigenmarke richtig gut.
Der perfekte Lack für die LilaLauneLacke.

Er changiert wunderschön von einem dunkleren Violet bis in einen Gold/ Kupferton. So würde ich ihn zumindest beschreiben, aber ihr wisst ja Farben genau beschreiben können gehört nicht zu meinen Stärken.

Aber egal wie sich der Farbton nun nennt oder wie man ihn definiert, schön ist der Lack doch allemal, oder?
Lackieren lässt er sich, auch wenn der eckige Deckel nicht besonders gut in der Hand liegt, wirklich gut. Und er deckte bei mir sogar in nur einer Schicht. Hach... so was liebe ich ja :) Dadurch ist die Trockenzeit natürlich auch schön kurz.
Zu Haltbarkeit und eventuellen Auffälligkeiten beim Ablackieren kann ich noch nichts sagen, da dieses wunderhübsche Lack-Schätzchen noch ein wenig länger auf meinen Nägeln bleiben darf.

So, ich starre jetzt noch eine Weile weiter auf meine Nägel und schau mir dann mal an welche Lacke es heute bei Shirley, Susi und Steffi (und natürlich allen anderen Teilnehmern) auf die Nägelchen geschafft haben.

Eure Steffi




Freitag, 27. März 2015

Blue Friday - James Jean

Freitag...dass heißt in dieser Woche letzter Schultag vor den Ferien für den Sohnemann und Start in den Urlaub für meinen Mann und mich.
Herrlich! :)
Ich freue mich auf die freien Tage, auf quality -time mit meinen Liebsten und einige Tage an der Nordsee. 
Ebenfalls erfreuen kann ich mich an meinem heutigen Lack für den Blue Friday, denn der gefällt mir außerordentlich gut.

Erst am Dienstag entdeckte ich bei Douglas neue Lacke der Eigenmarke. Unter anderem fiel mir da dieses blaue Schätzchen namens James Jean ins Auge, welches daher auch gleich gekauft und heute auch gleich zum zeigen auserkoren wurde.

Der Lack hat einen mittelblauen Grundton mit silbernem Glimmer, wodurch der Lack einen tollen metallischen Effekt erhält. Hierdurch entsteht auch der Jeans-Effekt, den der Name ja bereits vermuten ließ.
James Jean deckt in nur einer Schicht (!), trocknet gut und zügig durch und ist nach dem Trocknen schön glatt.

Der Pinsel und die Konsistenz des Lacks sind auch ziemlich lackierfreundlich. Einzig der eckige Deckel liegt beim lackieren nicht besonders gut in der Hand.
Das Ablackieren bereitet, auch wenn die silbernen Teilchen im Lack ein wenig hartnäckiger sind als das Blau, keine allzu großen Mühen.

Nach dem zickigen Prinzen aus der letzten Woche ist dies ein blauer Lack, der mich so gänzlich überzeugt.

Habt einen schönen Freitag, 
eure Steffi

Donnerstag, 26. März 2015

Review essence Love&Sound Trend Edition

Zum Start in die Festival Open Air Saison hat sich essence vom kalifornischen Coachella Festival für die Love&Sound Trend Edition inspirieren lassen. Warme Farben und Ethno-Styles lassen uns schon jetzt einen Hauch von Sommerfeeling verspüren.


Einige der neuen Produkte, die von April bis Mai im Handel sein werden, 
habe ich von cosnova (Vielen Dank!) zugeschickt bekommen und konnte sie so bereits für euch testen.

Love&Sound eyeshadow
"Glastonberry"

Dieser Lidschatten hat eine gebackene Textur und einen metallischen Glanz. Beim Bild mir Blitz kommt dieser noch besser zum Vorschein.

Die Farbe ist für mich eine Mischung aus Beere und Braun. 
Der Eyeshadow lässt sich  gut auftragen, er ist weich, es bilden sich allerdings besonders bei der Entnahme mit einem Pinsel deutliche Krümelchen.
Die Pigmentierung finde ich angemessen, so dass die Farbe nach dem Auftrag gut erkennbar ist. 
Eine Lidschattenbase intensiviert die Farbe allerdings deutlich und sorgt für mehr Haltbarkeit. Diese ist ohne allerdings auch gar nicht mal schlecht. Einen Arbeitstag übersteht der Lidschatten auch ohne Base problemlos, allerdings setzte sich bei mir im Laufe des Tages etwas Farbe in der Lidfalte ab. Mit Base trat dieses kleine Makel nicht auf.
oben ohne 
unten mit Base

Neben dem hier gezeigten Beerenton ist der Lidschatten noch in hellem Grün und Apricot für 2,79€/1,5g erhältlich.

Love&Sound-Lipstick
"Crowd gone wild"

Dieser Lippenstift in einem knalligen Apricot hat ein mattes Finish, welches mir sehr gefällt.
Er lässt sich gut und mit ausreichender Farbabgabe auftragen. 
Auf den Lippen fühlt er sich angenehm weich und samtig an.
Er ist relativ geruchsneutral.

Die Haltbarkeit ist in Ordnung. Morgens aufgetragen übersteht er zwei bis drei Stunden problemlos, wird aber spätestens bei vielem Trinken oder dem Mittagessen schwach. Aber welcher "einfache" Lippenstift wird das nicht?!
Der Farbton an sich ist für mich persönlich zwar eher nichts (ich finde die Farbe steht mir einfach nicht), aber wer Apricot auf den Lippen mag, der kann bei diesem Lippenstift nicht viel falsch machen.

Für alle die eher auf zartere Farben setzten, ist der Lippenstift noch in einem hellen Berry in der Trend Edition vertreten. 
Die Lippenstifte kosten je 2,29€/3,8g.

Love&Sound bronzing paper
"Sunkissed & happy"
 In diesem kleinen Pappschächtelchen sind Papierblättchen enthalten, die den Teint mattieren und ihn sonnengebräunt erscheinen lassen sollen.
Dazu wird einfach eins der Blätter aus dem "Block" rausgetrennt und auf die glänzenden Partien im Gesicht gelegt und leicht verwischt.

Vor allem das verwischen sollte dabei wirklich sorgfältig geschehen, da man sonst, besonders, wenn man einen eher hellen Teint hat, schnell angemalt aussieht.
Oben unverwischt, 
unten verwischt

Mir war das bronzing paper aber auch so noch eine Nuance zu dunkel. Aber bisher hat mein Gesicht in diesem Jahr nun auch noch nicht besonders viel Sonne abbekommen. Im Sommer würde beides wohl besser mit einander harmonieren. Ich empfehle dieses bronzing paper daher eher denen, die von Natur aus einen dunkleren Teint haben, oder es einfach für den Sommer aufzuheben :)

Ihr bekommt das kleine Päckchen mit 40 Blättern für 2,29€


Love&Sound heel protection pads
"These pads are made for walking" 
Diese Fersen-Schutz Gel Pads sind doch etwas, was jede Frau gebrauchen kann. Wer kennt es nicht, wenn die Schuhe hinten den Fersen scheuern oder einschneiden, so dass rote Stellen und Blasen nur eine Frage der Zeit sind? Ich glaube fast jede von uns hat mindestens ein paar Schuhe im Schrank stehen, bei denen genau dieses Problem auftritt. Dabei ist es egal ob es nun auf's Festival oder zum Shoppen in die City geht, so was ist einfach nicht nur nervig sondern auch richtig schmerzhaft.
Abhilfe schaffen da solche Gel Pads, die einfach hinten in den Schuh geklebt werden und so dafür sorgen das Blasen &Co an der Ferse kein Thema sind.
Ich benutze solche Pads wirklich gerne, sie schützen  und sind Dank ihrer transparenten Farbe beinahe unsichtbar. Außerdem geben sie mehr Halt in den Schuhen.

Ein Set mit zwei Gel Pads kostet 2,49€.

Und last but not least kommen wir zu meinen Lieblingen den Nagelprodukten (wie sollte es auch anders sein**)


Love&Sound desert matt nail polish
"feel the vibe"


Feel the vibe hat einen sehr hellen gelb-grün Ton, und passt für mich damit nicht nur gut ins Love&Sound Thema, sondern auch gut in den Frühling.
Der Lack lässt sich gut lackieren. Er hat einen Pinsel der schön auffächert und eine lackierfreundliche Konsistenz. Für ein deckendes Ergebnis habe ich zwei Schichten lackiert.
Nach dem Trocknen, hier ist ein kleines bisschen Geduld gefragt, kommt die leicht sandige, matte Textur des Lacks zum Vorschein. Diese ist allerdings nicht ganz so rau und uneben wie bei den meisten Sand-Lacken, sondern wesentlich zarter. Sand light sozusagen:) Ich habe zwar auch nicht gegen diese grober texturierten Lacke einzuwenden, muss aber gestehen, dass mir diese mit leichterem Sand-Effekt noch mehr zusagen.
Beim Ablackieren zeigt sich dieser Lack nur minimal hartnäckiger als ein gewöhnlicher Farblack und erfordert daher keine besondere Behandlung.

Love&Sound desert matt nail polish
"Blue-chella"

Blue-Chella gefällt mir farblich noch besser als sein hellgrünes Geschwisterchen.
Dieses leicht rauchige Blau in Kombination mit dem leichten sandigen Finish kann sich wirklich sehen lassen.
In seinen Eigenschaften entspricht der Lack dem vorherigen. 
Ich kann mir gut vorstellen, dass dieses Sand-Finish in der light Version auch manche begeistert, denen die sonstigen Sandlacke einfach zu uneben sind. 
Wenn ich einen Favoriten aus meinen Testpäckchen wählen müsste, so würde wohl dieser Lack hier den Preis bekommen:)


Die Lacke, die außerdem noch in Berry und Apricot erhältlich sind, bekommt ihr für 1,79€/8ml.

Love&Sound  cuticle tattoos
"Ethno girls ahead!"


Mit diesen kleinen Tattoos wird die Haut gleich unterhalb des Nagels verziert. 
Definitiv ein Eyecatcher und ganz einfach in der Anwendung:
Das gewünschte Motiv ausschneiden, Schutzpapier abziehen und das Motiv auf die Haut drücken.


Nach ca. 5 Sekunden kann die Folie vorsichtig entfernt werden...fertig!
Das Ablösen funktioniert ganz einfach mit Baby -Öl, oder wie ich beim Ablackieren des Lacks gemerkt habe auch mit Nagellackentferner.



Mein Favorit sind ja die kleinen Sternchen **
Ein Bogen mit 28 Motiven kostet 1,49€.



So, meine Lieben, ich hoffe ihr habt bis zum Ende durchgehalten :)
Mein Fazit ist sehr positiv, abgesehen vom bronzing paper gefallen mir die Produkte durchweg gut und vor allem die Lacke konnten meine Begeisterung erwecken. Falls ihr jetzt neugierig geworden seid, empfehle ich euch in den nächsten Tagen in eurer Drogerie nach der neuen essence Love&Sound Trend Edition ausschau zu halten und euch ein eigenes Bild davon zu machen.

Eure Steffi






















Mittwoch, 25. März 2015

Lacke in Farbe...und bunt! - bunt

Zum Ende einer jeden Runde Lacke in Farbe...und bunt! wird es bei Lena traditionell noch einmal richtig bunt.
Hier können die Lieblingslacke oder solche die bisher in keine Galerie passten gezeigt werden. Da ich aber gerade für heute keinen speziellen Lack im Kopf hatte, habe mich für ein kunterbuntes Regenbogendesign entschieden.


Zum Einsatz kamen folgende Farben, mit denen ich die Farbverläufe per Schwämmchen-Tupf-Technik kreiert habe:
essie - fifth avenue
essie- fear&desire
essence- wanna be your sunshine
essence- L.O.L.
essie- bikini so teeny
essie - chills&thrills
catrice- be my violetine





Ich freue mich sehr, dass Lena in ihrem heutigen Blogpost eine vierte Runde angekündigt hat, die in der nächsten Woche mit Mint eingeläutet wird.






Dienstag, 24. März 2015

Topper Time! - Emerald Eevi

Auch in diesem Monat möchte ich wieder einen Beitrag zur Topper Time von Plenty of Clours leisten, denn das Thema"ich habe viel zu viele bisher unbenutzte Topper, und die müssen jetzt mal lackiert werden" ist nach wie vor aktuell.  Und dazu eignet sich die Topper Time natürlich wunderbar.
Der heutige Topper, Emerald Eevi von Beauty Woman, habe ich mir schon vor längerem mal bei Tedi mitgenommen. Und auch wenn das eigentlich nicht so mein Laden ist, war ich nachdem ich auf Blogs, Insta &Co. schon einige Bilder von Tedi Lacken gesehen hatte, auch mal neugierig. Mitgenommen hatte ich mir dann diesen schönen grünen Glitzertopper, der bis heute dann aber in meiner "unlackiert"Box landete und nicht weiter von mir beachtet wurde.
Bei der Auswahl des Toppers für heute fiel er mir dann wieder in die Hände und wurde gleich dazu auserkoren heute meine Nägelchen zu zieren.
Als Basislack habe ich einen Türkiston von ANNY gewählt:
look at me


Der Beauty Woman Topper ist zwar rein optisch wirklich hübsch,die Farbe der Glitzerflakes, die toll holografisch leuchten, gefällt mir auch sehr, aber ansonsten kann mich der Lack nicht ganz überzeugen.

 Um genug Glitzer auf den Nagel zu bekommen muss man schon zwei bis drei Schichten lackieren, was aber gar nicht mal schlimm ist. Störender fand ich da die lange Trocknungszeit, und dass der Lack in der klaren Base ordentliche Bläschen gebildet hat. Diese sind unschwer erkennbar und stören deshalb natürlich ungemein.


Ich weiß nicht, ob ich noch einmal bei einem Lack der Marke zugreifen werde. Habt ihr Lacke von Tedi? Wie sind eure Erfahrungen?

Eure Steffi


Samstag, 21. März 2015

LilaLauneLacke- violet grace

Für die LilaLauneLacke möchte ich heute einen Lack der neuen p2 crisp+color Lacke zeigen.
Die Lacke, die allesamt in süßen Pastelltönen gehalten sind, erinnern vom Finish, das matt und sandig ist, sehr an die Cupcake Lacke von KIKO aus dem letzten Jahr.
 Da ich aber solche Lacke durchaus mag, habe ich mir auch einen der p2 Lacke gekauft.

Violet Grace ist ein sehr helles Flieder, in dem kleinste rote und dunklere (braun? taupe? für mich schwer erkenn- und definierbar) Partikelchen schwimmen.
Einmal getrocknet, das geht übrigens ziemlich fix,erhält man diese typische raue Struktur der Sandlacke. Wer das nicht ganz so mag, kann hier natürlich einen klaren top coat auftragen und das Ganze so ein wenig glätten. Ich habe es aber rau und uneben gelassen.
Der Lack lässt sich trotz seiner groben Struktur gut ablackieren.

Mir gefällt der Lack wirklich gut und da ich eben auch nichts gegen das sandige Finish einzuwenden habe, kann es gut sein, dass noch eine weitere Farbe der crisp+color Lacke bei mir einziehen darf.


Mögt ihr solche Lacke, oder ist das Raue auf den Nägeln nichts für euch?

Schönen Samstag, 
eure Steffi