Samstag, 31. Oktober 2015

Happy Halloween!!!

"This is Halloween, this is Halloween
Pumpkins scream in the dead of night..."
*sing*
Na, erkannt? Die Zeilen stammen aus einem meiner absoluten Lieblingsfilme und gehört für mich einmal jährlich sozusagen zum Pflichtprogramm: The Nightmare before Christmas. Einfach ein grandioser Burton Film, dessen Figuren und Stimmung ich unheimlich mag. Heute Abend werden wir uns ihn wieder ansehen. Im letzte Jahr habe ich ein passendes Nageldesign mit Jack Skellington gemacht (hier)
In diesem Jahr habe ich mich allerdings nicht von diesem Film inspirieren lassen, sondern eher von den vielen Frankenstein Designs die es auf Blogs, bei Insta, Facebook &Co. zu sehen gab.
 Also habe auch ich mich an meine kleine Frankenstein Version gemacht.
Die grüne Basis stellte dabei L.O.L. von essence.
Akzentnagel ist diesesmal nicht der Ring- sondern der Mittelfinger geworden. Liegt vor allem daran, weil der Ringfingernagel nach dem er mir so tief abgerissen war noch nicht wieder so richtig schön nachgewachsen ist. Also habe ich auf den Mittelfinger ein kleines Frankensteingesicht gemalt.
Damit die übrigen Nägel nicht zu schlicht aussehen habe ich auf denen Ferris Wheel von Claire's gepinselt. Ich finde der Topper mit seinen grünen, weißen und schwarzen Flakes passt prima zum Frankenstein.
Leider hat der Top Coat, den ich über dem Gesicht verwendet habe ziemlich viele Bläschen geworfen, so dass mein kleiner Frankenstein nun etwas pickelig ausschaut.
Verlinkt bei Lackliebes Halloween NAC, die heute das Thema Monster hat, wird er aber trotzdem, denn ich mag ihn auch so.

Ich wünsche euch ein schaurig-schönes Halloween, 
eure Steffi

Mittwoch, 28. Oktober 2015

Lacke in Farbe...und bunt! - Bordeaux

Heute ist bei Lacke in Farbe...und bunt! eine Farbe an der Reihe, die prima in den Herbst passt, nämlich Bordeaux-Rot.
Und da es farblich passt ergreife ich da doch gleich die Gelegenheit einen der neuen Manhattan Lacke zu zeigen. 
Wie so viele konnte auch ich bei der 3für2 Aktion nicht vorbei gehen und außerdem war da ja noch die Neugier auf die neuen, überarbeiteten Lacke.
Einer dieser drei Lacke passt jedenfalls prima zur Farbvorgabe von dieser Woche: Gimme more.
Es ist ein dunkles, warmes Rot mit ganz leichtem violetten Unterton  (Bordeaux halt) mit feinem silbernem Glitzer.

Was bei mir bei den neuen Lacken auf Anhieb besser gefällt ist ja schon mal das Design der Flasche. Ich muss ehrlich sagen, dass ich die vorherige Form nicht ganz so schön fand und diese neue, eckige mir persönlich nun viel mehr zusagt. Ist irgendwie moderner und passt auch besser in meine Aufbewahrungsboxen. Da waren die alten Fläschchen nämlich immer ein bisschen zu hoch für. Und was mich ja wirklich sehr freut...die Lacke haben endlich Namen. Bisher gab es ja nur Nummern oder ganz selten in einer LE mal Namen, aber nun haben alle Lacke aus dem Standard-Sortiment einen hübschen Namen verpasst bekommen.
Schaut man sich die Pinsel der beiden Versionen im Vergleich an, fällt einem gleich eine weitere Neuerung ins Auge: der Pinsel.
Der ist jetzt nicht nur flacher, sondern auch viel breiter geworden. Mich treiben solche dünnen Pinselchen ja regelmäßig in den Wahnsinn, weil ich damit einfach nur schwer vernünftig lackieren kann...vielleicht bin ich auch nur zu doof ;)
Der neue Pinsel hat nun aber für mich eine sehr angenehme Breite und so lässt sich der Lack auch prima und unproblematisch auf die Nägel bringen.
Gimme more deckt nach zwei Schichten und trocknet in einer eher durchschnittlichen Zeit.



Bei den Bildern, die ich heute gemacht habe (oben) erscheint der Lack relativ hell und rötlicher. Auf den unteren Bildern, die in den Herbstferien am Strand entstanden sind wirkt er hingegen deutlich dunkler und violetter. Kaum zu glauben, dass es sich um ein und denselben Lack handelt.


Jetzt bin ich mal gespannt, welche Farbe sich Lena für die nächste Woche aussucht, allzu viele dürften da ja nicht mehr im Rennen sein.

Habt einen schönen Tag, 
eure Steffi






Dienstag, 27. Oktober 2015

Der Friedhof auf der Maximilian Straße

Wie versprochen, habe ich auch ein weiteres Halloween Design gepinselt. Dazu aber später mehr, denn zuerst möchte ich euch den Lack zeigen, der die Basis zu dazu bildet.
Maximilian strasse her von essie.
 
Diesen Lack, den es erst nur limitiert in der Madison Ave-hue LE gab, der nun aber zum essie Standard-Sortiment gehört, hatte ich mir bereits im Frühjahr gekauft und dann einfach nur ins Regal gestellt. Nicht einmal lackiert oder geswatched wurde er...das ist wirklich mehr als selten bei mir. Und ich kann euch gar nicht sagen, weshalb ich ihn so stiefmütterlich behandelt habe. 
Jetzt wo er aber nun endlich zum Einsatz gekommen ist, verstehe ich es noch weniger, den maximilian strasse her ist wirklich toll. 
Die Farbe ist Grau mit blau-grünem Unterton, schöne Mischung, wie ich finde.
Der Lack hat eine gute Konsistenz, lässt sich demnach auch gut auftragen und deckt ziemlich gut nach nur zwei dünnen Schichten.
Die Trocknungszeit ist durchschnittlich.

Nun aber zum Halloween Design. Geplant war eine Friedhofs-Silhouette im Mondlicht.
Dazu habe ich mit Ahoy, Boy von essence und bobbing for baubles ein Gradient auf die Nägel gebracht. 
Nachdem ich damit fertig war, fiel mir auf, dass mir dabei ein Fehler unterlaufe ist. Denn ich hatte die Farben falsch herum angeordnet. Damit die Farben zu einer Silhouette an der Nagelspitze passen, hätte der dunkelste Ton eben auch dort, an der Spitze des Nagels liegen müssen....blöd, was?
Naja, aber da ich nicht komplett neu lackieren wollte ist der Friedhof nun von der Nagelspitze ans Nagelbett gezogen. Sieht auch ganz gut aus.

Wie auch schon im letzten Jahr gibt es bei Lackliebe auch in diesem wieder die Halloween NAC, bei der an jedem Tag in dieser Woche, bis Halloween am Samstag, ein anderes Thema im Vordergrund steht. Gestern wäre "Blut" an der Reihe gewesen und da ärgert es mich ein wenig, dass ich mein blutige Design schon in der letzten Woche verschossen habe.
Naja, aber für heute, wo das Thema "Horror" lautet passt dieses hier doch ganz gut. Ok, es schaut auf dem ersten Blick nicht ganz so horror-mäßig aus, aber so ein sonst so friedlicher Friedhof, sieht in der Dunkelheit, bei Mondschein auf einmal ganz anders aus...und wer weiß was da hinter dem nächsten Grabstein lauert....;-)

Eure Steffi








Freitag, 23. Oktober 2015

Das erste Halloween Design in diesem Jahr

Mädels, es ist bald wieder soweit, es wird schaurig schön, denn Halloween steht vor der Tür.
 Auf vielen Blogs und Insta Accounts konnte ich schon eine Menge toller passender Designs bewundern, und so bekam auch ich wieder Lust mich an einem zu versuchen.

Zuerst einmal musste ein Basis- Lack her.
 Erst wollte ich einen Nude- Lack lackieren, habe mich dann aber dagegen und für einen weißen Lack entschieden.
 Da ist der Kontrast einfach schöner und klarer.
 Genutzt habe ich wild white ways von essence.
 Den Lack habe ich schon bei vielen als Empfehlung gelesen und mir nun auch endlich mal zugelegt. Ich muss sagen, der ist echt super. Vor allem für den Preis. Er deckt schön in zwei Schichten und ist auch nicht so zickig wie manch anderer weißer Lack anderer Marken.

Darüber habe ich dann mit einem roten Trend it up Lack "Blutflecken" mit dem Schwämmchen aufgetupft. 
Das gefiel mir so auch schon wirklich gut, aber der Plan war das darauf noch gruselige Gesichter sollten.
 Zunächst habe ich nur an einen Akzentnagel gedacht, aber auch das war dann wieder schnell verworfen und so sind es doch 5 mehr oder weniger gruselige Fratzen geworden.
Aufgemalt habe ich sie mit dem French Manicure Pen von RdeLYoung.

Das Gesicht auf dem Mittelfinger gefällt mir persönlich ja am besten, auch wenn es gar nicht mal gruselig ausschaut...eher nett :)


Hier seht ihr nochmal welche Produkte ich verwendet habe:

In der nächsten Woche werde ich mich sicher an einem weiteren Design versuchen. Denn auch wenn ich Halloween als solches gar nicht mal so mag und auch nicht feier oder so, auf den Nägeln mag ich Designs dazu umso mehr.

Eure Steffi





Mittwoch, 21. Oktober 2015

Lacke in Farbe...und bunt!- Beige

Weiter geht es in dieser Woche bei Lacke in Farbe...und bunt! mit Beige. Mag ich...und so war der Lack für heute auch schnell gefunden. 
Ich entschied mich für cocktails&coconuts von essie. Ein, wie ich finde sehr klassisches Beige, welches im Fläschchen einen silbernen Schimmer hat. Aufgetragen ist dieser aber, wie so oft, quasi nicht mehr existent. Schade.
Ansonsten gibt es aber nichts zu meckern bei dem Lack. Der Pinsel ist wie immer genau mein Ding und die Konsistenz prima.Cocktails&coconuts deckt in zwei Schichten.



Dann war mir mal wieder nach einem kleinen Design und so habe ich auf schwarze Äste auf den beigen Lack gemalt. Passt ganz gut wie ich finde.
Ein bisschen entschuldigen muss ich mich für die etwas grausigen Bilder...den sowohl das Licht, als auch meine Nägel an sich sind derzeit nicht ganz auf meiner Seite. 
Die kühleren Temperaturen haben meinen Nägeln und Händen gerade in der letzten Woche, die wir an der Nordsee verbracht haben ordentlich zu schaffen gemacht. 
Leider mögen sie das raue Klima dort wohl nicht so sehr wie ich. Sie werden einfach mega trocken und brechen regelmäßig im Urlaub ab. :-( 
Ich creme zwar immer fleißig ein, aber das Gefühl, dass dies sonderlich viel hilft hab ich leider nicht. 
Nun wo wir wieder daheim sind, hoffe, dass sich meine Hände und Nägel wieder erholen und ich in der nächsten Woche bei der Farbe Bordeaux wieder vorzeigbarere Bilder für euch habe.

Eure Steffi

Montag, 19. Oktober 2015

Dove Derma Spa

Vor etwa drei Wochen bekam ich, dank des Rossman Blogger Newsletters und der damit verbundenen Möglichkeit Produkte testen zu dürfen, zwei Dove Derma Spa Körperlotionen zugeschickt. 
Ich mag die Produkte von Dove ganz gerne und hab mich daher wirklich aufs Testen gefreut.
Also hab ich mich in den zwei Wochen fleißig mit den beiden Bodylotions eingecremt. 
Um möglichst schnell einen Eindruck von beiden zu bekommen hab ich sie quasi parallel genutzt: die ein auf der rechten Körperhälfte, die andere auf der linken. Ungewohnt sich so einzucremen, aber so konnte ich die beiden am besten und am schnellsten Vergleichen.

Dove Derma Spa Intensiv verwöhnend³
mit Omega Öl für samtweiche, ausgeglichene und strahlende Haut.
Die Körperlotion riecht angenehm, hat eine schöne Konsistenz wodurch sie sich gut auf der Haut verteilen lässt und zieht gut ein.
Die Haut fühlt sich weich und gepflegt an.
 Außerdem hatte ich das Gefühl, dass sie sehr gut mit Feuchtigkeit versorgt wurde. 
Besser als mit der anderen Lotion. Gerade an den Armen neigt meine Haut schnell mal dazu trockener zu werden, dies geschah bei der Verwendung der Dove Lotion weit weniger schnell.



Dove Derma Spa straffend+
mit Satin Gel Textur für elastischere, straffere Haut.
Auch diese Lotion lässt sich gut auftragen und sie zieht ebenso gut ein, wie die vorherige. Jedoch gefällt mir hier der Duft noch ein wenig besser. 
Das Hautgefühl ist ebenfalls angenehm gepflegt. Eine straffende Wirkung konnte ich aber nicht konkret ausmachen. Vielleicht war die Testphase hierzu aber auch einfach zu kurz. 

Bei den Pflegeeigenschaften überzeugte mich die Dove Derma Spa Instensiv verwöhnend³ Bodylotion sehr. Sie hat alle Eigenschaften, die ich mir von einer Lotion wünsche, weshalb ich sie nun auch auf der anderen Körperhälfte verwende. 
Die Dove Derma Spa straffend+ gefällt mir zwar vom Duft ein wenig besser, konnte mich aber bei der Pflegewirkung nicht 100%ig überzeugen.






Freitag, 16. Oktober 2015

Blue Friday- be my guy

Einen Post für den Blue Friday schreibe ich ja immer gerne, denn dann ist stets das Wochenende nicht mehr fern und meine Laune, zumindest meistens, wirklich gut. 
Und wenn dann noch ein schöner Lack dazu kommt, ist doch alle perfekt :-)
Für heute habe ich einen solchen wirklich schönen Kandidaten ausgewählt: be my guy von p2.
Ein dunkleres etwas rauchiges Blau mit silbernem Glitzer.
Hat im Schatten was von einer Jeans-Optik.
Der Lack deckt in zwei Schichten, lässt sich gut auftragen und Trocknet in einer angemessenen Zeit.
Das finish ist schön glatt und glänzend und besonders in der Sonne ist das Funkeln und  Glitzern von be my guy wirklich bezaubernd.




Habt ein schönes Wochenende, 
eure Steffi








Samstag, 10. Oktober 2015

LilaLauneLacke - Indigo...maybe

Schon vor längerer Zeit habe ich euch erzählt, dass ich viel zu viele bisher ungenutzte Topper besitze. Und jetzt dürft ihr drei Mal raten, ob sich daran was geändert hat...
....natürlich nicht. 
Es stehen immer noch genauso viele ungenutzt in ihrer Kiste. 
Zwei, Drei wurden zwar mal lackiert, aber dafür sind dann auch wieder welche dazu gekommen, die gekauft, aber nicht lackiert wurden. Für heute habe ich es dann aber mal wieder geschafft einen von ihnen aus der "unlackiert"-Box zu befreien.
Aber zunächst brauchte ich einen Farblack als Basis.
 Hier habe ich mich für indigo to go von essence entschieden. 
Was die Farbe mit indigo zu tun hat weiß ich ehrlich gesagt nicht, aber es gibt ja so einige Lack-Namen bei denen man sich überlegt was die Namensgeber sich dabei wohl gedacht haben. 
Namen hin oder her, schön ist indigo to go auf jeden Fall. 
Ein rotlastiges Violett, dass mit zwei Schichten deckt und nach dem Trocknen einen mega tollen Glanz hat.
Und es passt auch noch prima zu den heutigen LilaLauneLacken.


Der Topper meiner Wahl ist ebenfalls von essence und trägt den Namen lovely, maybe.
Er hat eine klare Base, die von unzähligen winzigkleinen violetten Glitzerpartikeln durchzogen ist. Außerdem enthält der Lack verschieden große Glitzerflakes in weiß, pink und rosè.



Ich finde der Topper passt farblich wirklich prima zu indigo to to go, 
was meint ihr?

Eure Steffi