Montag, 29. Februar 2016

New- in im Februar

Der Monat neigt sich dem Ende zu, also ist es wieder an der Zeit einen Blick auf die Neuzugänge vom Februar zu werfen.
Dank einer Bestellung bei Hypnoticpolish und der Sortimentswechsel einiger Drogeriemarken, die einige hübsche Neuheiten zu bieten haben, ist ein bisschen was zusammen gekommen.

So eine Nagellack-Bestellung muss sich ja lohnen, weshalb bei Hypnoticpolish einige so schöne Lacke in meinen Warenkorb landeten. Wie immer wurde alles problemlos und dazu noch wirklich schnell geliefert. 
Dabei waren diese vier wundervollen Holos von Dance Legend
v.l.
Neptune
Anthem
Different View 
Blanco

El Corazon- butterfy effect
Kaleisoscope  - blooming time
Kaleidoscope - lakosfera

Außerdem ein toller Thermo-Topper von bow und drei Lacke von ILNP in die ich sowas von verliebt bin
bow - Conversion- Thermo top coat
ILNP- Charmingly Purple
ILNP- Kings& Queens
ILNP- Kaleidoscope

Bei dm habe ich den Manhattan Lack (soft orchid) mit dem gratis Nagelhärter entdeckt, der rote Revlon Lack ist ein Goodie, welches es bei einer Douglas -Bestellung dazu gab.

Ebenfalls von dm sind alle folgenden Lacke.
essence- valentine who cares- talk to the hand
essence - the porcelains- make up yor mint
Catrice- Summer night's sky

essence the gel- be awesome tonight
essence the gel- you and me?
essence the gel- 101 party nights

Bei den Trend it up Toch of vintage Lacken konnte ich an 
Rosa (010), Mint (020) und Hellblau (040) nicht vorüber gehen.

Und auch bei diesen vier Glitzer-Schätzchen aus der neuen Hypnotic Lights Reihe
 konnte ich einfach nicht Nein sagen
starshine
rainbow fuel
pool glow
firefly

Zu guter letzt noch ein bisschen Nachschub für den Blue Friday :-=
p2 Volume Gloss- peace keeper
p2 Color Victim- electrify my night

Nachdem ich mich im letzten Monat ja zum größten Teil auf das Lackieren meiner Essies konzentriert habe, hoffe ich, dass ich in den nächsten Tagen und Wochen dazu komme euch einige der neuen Lacke zu zeigen.

Eure Steffi


















Freitag, 26. Februar 2016

Blue Friday- beach bum blue meets glorious aquarius

Wie ich ja gestern schon schrieb, ist diese Woche nicht meine, und daher bin ich wirklich froh, dass nun Freitag ist und ein hoffentlich entspanntes Wochenende bevor steht.
Vorher ist aber ganz klar noch der Blue Friday an der Reihe.
Hier hab ich auch noch mal einen Essie hervorgeholt,
 um das Ganze wieder mit Wir lackieren von Lotte und Tine verbinden zu können.
Beach bum blu ist es heute geworden. 
Ein blauer Lack der ins Türkis geht und ein metallisches Finish hat.
Wie so oft bei solchen metallischen Lacken weist auch beach bum blu nach dem Lackieren ein paar Streifen auf. Aber die finde ich hier nicht allzu schlimm.
Deckend ist der Lack nach guten zwei Schichten, kam mir von der Konsistenz aber recht flüssig vor, so dass beim Auftrag etwas Vorsicht geboten ist. 
Ansonsten stellt sich aber als problemlos dar und ist, wie ich finde, wirklich hübsch anzusehen.


Da heute der letzte Freitag des Monats ist, ist heute Blue Freitag Spezial, diesmal mit dem Thema "Topper".
Also habe ich einen blauen Topper in meinen Schubladen gesucht und mit glorious aquarius von essence auch gefunden.
In der klaren Base schwimmen unzählige kleine und ein paar größere blaue Glitzerteilchen, die sich gut auf den Nägeln verteilen lassen.




Passt farblich doch ganz gut, oder was meint ihr?
Eure Steffi











Donnerstag, 25. Februar 2016

Style hunter mit Cupcakes

Diese Woche und ich werden wohl keine Freunde mehr. 
Irgendwie ist schon seit dem Wochenende alles stressig, wuselig und richtig fit fühle ich mich auch nicht. Daher hatte ich bis heute wenig Zeit und wenn ich ehrlich bin auch Lust zu bloggen.
 Heute habe ich aber mal wieder ein paar Stunden nur für mich und die Lust ein paar Zeilen in die Tastatur zu tippen ist auch wieder da.
:-)
Das möchte ich gerne nutzen um noch einen weiteren bisher unlackierten Essie für die tolle
 Wir lackieren Aktion von Lotte und Tine zeigen, bevor der Monat ja dann auch schon wieder zu Ende ist und die Aktion sich den Picture Polish Lacken widmet. Da werde ich dann nicht teilnehmen können, denn so schön diese Lacke sind und so oft ich sie auch auf diversen Blogs und Insta-Profilen anschmachte, so besitze ich doch bisher keinen einzigen dieser Marke.
Nun aber zum Essie des Tages: Style Hunter.
Der satte pinkstichige Rotton stammt aus der Hide& go chic LE aus dem Frühling 2014. Steht also schon eine Weile relativ unangetastet bei mir rum.
Beim Lackieren verhält sich der Lack prima. Der Auftrag gelingt mühelos, die Konsistenz, sowie auch der Pinsel sind für mich perfekt und nach 2-3 Schichten (je nach dem wie dick man den Lack aufträgt), erhält man ein glänzendes und deckendes Finish.


Weil ich den Lack zwar durchaus schön,aber nicht sonderlich spannend oder originell finde, musste noch ein Design her.
Mit der MoYou Cookbook Plate 07 habe ich auf  Mittel- und Ringfinger Cupcakes gestampt.
Auf die restlichen Finger habe ich den L'oreal Topper 
Graffiti d'amour aufgetragen. Ich finde der Topper passt farblich richtig gut dazu.
Zum Schluss kam dann noch ein mattierender Top Coat darüber.


Ich hoffe, dass ich es noch schaffe eins, zwei weitere Essies zu zeigen, bevor der Monat rum ist. 
Habt noch einen schönen Tag, 
eure Steffi






Freitag, 19. Februar 2016

Blue Friday- Chills & Thrills

Um den Blue Friday mit Wir lackieren von Lotte und Tine zu kombinieren, gibt es heute wieder einen Essie-Lack von mir zu sehen,
Der richtig schön kräftige, mittelblaue chills& thrills habe ich damals aus der Oktoberfest LE von 2014 (die, wo es diese süßen Schatzi Buttons dazu gab), es gab ihn aber auch schon in der Too Taboo Neon LE aus dem gleichen Jahr. Das macht Essie ja ganz gerne, dass in manchen Editionen Lacke aus vorhergehenden wieder auftauchen.
Viel zu sagen gibt es über den Lack nicht. Die Farbe kommt auf den Bildern recht Realitätsah rüber. Er deckt in zwei Schichten, trocknet durchschnittlich schnell und hat einen schönen Glanz.
Joa, und sonst wüsste ich auch schon nicht mehr was ich euch noch über den Lack erzählen könnte. Deshalb jetzt einfach noch ein paar Bilder.




Ich wünsche euch ein schönes Wochenende, 
eure Steffi









Donnerstag, 18. Februar 2016

Garden variety mit Thermo-Topper

Weiter geht es mit meinen Essies für Wir lackieren von Lotte und Tine
Ich hätte gar nicht gedacht, dass ich noch so viele ungezeigte Essie Lacke habe, dass ich es gar nicht schaffen werde sie allesamt noch in diesem Monat zu zeigen. Bei meinen anderen Lacken hab ich einen relativ guten Überblich über lackiert und unlackiert, weil ich sie nach genau diesen Kriterien in Schubladen sortiert habe. Meine Essies stehen allerdings auf Bilderleisten (von IKEA) und sind dort nach Farbe sortiert. Da verliert man schon mal den Überblick welche man schon gezeigt hat und welche nicht. 
Bei näherer Betrachtung stellte ich dann fest, dass noch rund 30 Lacke nicht wirklich lackiert wurden. Ein paar davon werde ich in den nächsten Tagen sicher noch zeigen, die anderen werden aber sicher nach und nach dann auch mal einen Auftritt hier bekommen. 
Heute bekommt diesen erstmal garden variety aus der flowerista LE vom letzten Frühjahr.
Die Farbe, die in echt etwas grüner ist,  zu beschreiben fällt mir etwas schwer...grün...blau......türkis...teal? 
Schön, aber in jedem Fall.
Garden variety lackierte sich mühelos und deckte nach zwei nicht allzu dünnen Schichten. 
Beim Trocken liegt der Lack zeitlich im guten Durchschnitt.
Das Finish ist wieder wunderschön glänzend.

Darüber habe ich dann meinen neuen Thermo-Topper von bow ausprobiert.
Im Fläschchen ist dieser Lack schwarz mit holografischen Glitterteilchen.
Als ich den Topper abends aufgetragen habe, befürchtete ich zunächst, dass er bei mir nicht wie erhofft funktioniert, denn meine Nägel blieben schwarz.
Das lag aber wohl einfach daran, dass ich manchmal eine Frostbeule bin und gerade abends oft kalte Hände habe,
Am nächsten Tag, mit warmen Händen, war das Schwarz aber komplett verschwunden und nur noch das Holo-Glitter von dem bow-Lack zu sehen.
Während des Tages, also quasi im Normalzustand, färbten sich die Nagelspitzen dann schwarz...genau wie es sein sollte :-)
Bei etwas längeren Nägeln ist der Effekt sicherlich noch ein bisschen schöner. So sind es bei mir nur recht schmal Streifen an den Nagelspitzen, aber gefallen tut mir das trotzdem wahnsinnig gut. Vor allem weil der Topper über jedem Lack verwendet werden kann und so viele Farbvarianten (mal abgesehen von Schwarz) möglich sind.
Ich finde solche Thermolacke immer unheimlich faszinierend, vor allem wenn der Unterschied so krass ist, wie bei diesem her. Krasse als von Transparent nach Schwarz geht ja nicht mehr. 
Ich bin definitiv schwer verliebt in diesen Lack!

Wie gefällt er euch denn?
Eure Steffi















Mittwoch, 17. Februar 2016

Lacke in Farbe...und bunt! - Apricot

Heute verbinde ich Lena's Lacke in Farbe...und bunt! erneut mit Wir lackieren von Lotte und Tine, denn passender Weise habe ich mit Resort Fling von Essie noch einen ungezeigten Lack, der prima zu beiden Aktion passt.
Bei dem Lack handelt es sich um ein kräftigeres, cremiges Apricot.
Der Lack ist allerdings recht flüssig. Ich habe dann etwas weniger Farbe als sonst auf den Pinsel genommen, dann ließ er sich ganz gut lackieren. Mit etwas mehr tropft der Lack sonst schnell oder verläuft auf dem Nagel. 
Außerdem ist der Lack wirklich recht sheer und deckt dadurch nicht wirklich gut. Ich habe vier Schichten lackiert und meine immer noch an manchen Stellen die Nagelspitzen durchscheinen zu sehen. Aber eine fünfte wollte ich mir dann beim besten Willen nicht antun. Die Trocknungszeit ist auf Grund der vielen Schichten natürlich etwas länger.
Abgesehen vom etwas mühsameren Lackieren gefällt mir Resort Fling aber wirklich gut. Apricot ist ja durchaus eine Farbe, die nicht jedem liegt, ich finde sie allerdings ganz hübsch. 
Sehr schön bei fast allen Essie Lacken finde ich das wunderbar glänzende Finish, das meiner Meinung nach keinen zusätzlichen Top Coat bedarf.



Zum Schluss habe ich auf den Lack noch ein Rosendesign gestampt. Hierzu habe ich die MoYouLondon Plate Princess 12 und den roten Trend it up 040 Lack benutzt. 
Mit dem Lack kann man wirklich gut stampen, allerdings fand ich ihn auch recht hartnäckig beim anschließenden Clean-up. Ihr seht es an den Nagelrändern, dass kleine Reste kaum zu entfernen waren.


Ich bin schon sehr gespannt welche Farbe Lena für die nächste Woche für uns bereit hält. Vielleicht habe ich ja dazu auch noch einen passenden Essie.

Eure Steffi







Montag, 15. Februar 2016

Die letzte DOUBOX

Heute Vormittag erreichte mich die letzte DOUBOX. Wie ich ja schon im letzten DOUBOX-Post bedauert habe, stellt Douglas seine Beauty-Box ein. Die Februar-Box ist damit die letzte. Sehr schade, wie ich finde, denn durch die Box bin ich auf einige Produkte aufmerksam geworden, die ich so wohl nicht für mich entdeckt hätte. 
Auch diese letzte Box ist wieder schön und abwechslungsreich gefüllt, was für mich den Abschied noch ein bisschen schwerer macht.

Das Hauptprodukt des Monats in der NAILS INC 45 Seconds Top Coat
Neben einem Wet-Look Finish verspricht der Lack ein 45 Sekunden kurze Trockenzeit.
Ich bin gespannt. Drei Lacke von NAILS INC besitze ich schon und die finde ich recht gut. Mal schauen was der Top Coat so kann. Brauchen kann man ihn ja immer.
Ganz billig ist er mit 14,99€ nicht, aber wie ich schon so oft gemerkt habe, sagt der Preis ja nicht zwangsläufig auch etwas über die Qualität aus.

 Das Korres Duschgel Santorini lag in einer Mini-Version bei. 
Der Duft soll an griechische, blühende Weinberge erinnern. Ob es das nun wirklich trifft? Ich weiß nicht, aber schlecht riecht das Duschgel nicht und gebrauchen lässt sich so was ja auch immer.

In der Originalgröße gab es die Mavala Nagellack-Entferner-Pads
Da mein Lack eh runter musste habe ich sie gleich ausprobiert und ich bin schon etwas enttäuscht. Ich finde sie etwas klein, lösen de Lack nicht ganz so schnell und sie fleddern beim ablackieren recht leicht auseinander. Außerdem wirken sie recht trocken auf mich und hinterließen ein recht schmieriges, öliges Gefühl auf den Fingern. 
Für einen Preis von 11,99€ für 30 Pads hätte ich da was anderes erwartet. Da können die günstigen aus der Drogerie dicke mithalten, bzw. sind die für meinen Geschmack besser.
Aufbrauchen werde ich sie aber trotzdem.

Ebenfalls in der Originalgröße war das Venus Cleansing Gel in der Box zu finden.
Ein Reinigungsgel, dass Talg, Schmutz und Make-up entfernt und dabei Hautunreinheiten vorbeugt.
Der Duft ist recht blumig.

 Desweiteren gab es arcaya Night Repair Ampullen.
Vor einiger Zeit gab es schon einmal andere Ampullen der gleichen Marke in einer Box. Bisher habe ich sie noch nicht ausprobiert. Überhaupt bin ich was solche Ampullen angeht eher ein Laie. Bisher habe ich mich nie von solchen Produkten angesprochen gefühlt. Werde sie irgendwann mal testen.

Gefreut habe ich mich sehr über den da Vinci Eyeliner-Pinsel
Pinsel für das Augenmake-up sind immer eine gute Sache. Die von da Vinci kenne ich bisher noch nicht und bin daher gespannt wie dieser sich so macht. 
Auf den ersten Blick schaut er jedenfalls ganz ordentlich aus.
                                   

Eine kleine Herzchen-Probe des MYNY Duschgels von DKNY gab es noch als kleine Goodie

Außerdem lag der Box ein Lippenpflgestift von nature me bei.

Bye, bye DOUBOX

Eure Steffi