Dienstag, 26. Juli 2016

Sandy toes & salty kisses

Die letzten Trend Editionen von Essence fand ich zumeist, was die Nagellacke betrifft,
nicht so interessant.
Irgendwie alles schon mal da gewesen oder es gefiel mir einfach nicht. Aus der Beach House Edition habe ich mir dann aber doch den weißen Sandlack  Sandy toes& salty kisses mitgenommen.
Bei dem weißen Lack, der neben des Sandeffekts noch feinen Glitzer enthält, hatte ich die Hoffnung, dass dieser gerade jetzt im Sommer richtig schön aussehen würde.
Beim lackieren kam dann aber schnell die Ernüchterung. Nicht nur,dass der Lack eher an Deckweiß als an Nagellack erinnert und der Sandeffekt eher gering ist, nein auch vom schönen Glitzer ist auf den Nägeln nichts mehr zu sehen. Das ist ja wirklich kein Einzelfall. Immer wieder gibt es lacke mit Schimmer oder leichtem Glitzer, der im lackierten Zustand wie weggepustet ist. Warum? Das ist ja auch kein Phänomen, welches nur bei preisgünstigen Lacken auftritt, nein es schlängelt sich durch recht viele Marken. Ich meine, dann kann man den Schimmer doch auch gleich weglassen, oder?
Lackieren ließ sich Sandy toes & salty kisses aber dennoch ganz gut, brauchte aber auch drei Schichten um komplett zu decken. Positiv empfand ich die gute Trocknung.
Um ein bisschen von dem Deckweiß-Effekt abzulenken habe ich mit der MoYou Sailor 01 und Dark sea von Colour Alike noch ein bisschen was sommerliches gestampt.  
So finde ich den Essence Lack zumindest tragbar.


Was meint ihr denn zu dem weißen Lack?
Eure Steffi








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen